Die Olivenpressung

Wie wird Olivenöl produziert?

Um das wertvolle DOP Olivenöl Brisighella zu erhalten, werden die Oliven nach einem 5-Phasen-Prozess (Olivenpressung) verarbeitet.

Im ersten Schritt der Olivenpressung werden Blätter, kleine Äste und Erde mit einer automatischen Saugmaschine entfernt. Danach werden die Oliven mit kaltem Wasser gewaschen.

Die Pressung ist ein mechanischer Prozess, bei dem die Oliven gemahlen werden.

Nachdem das Fruchtfleisch zerquetscht worden ist, werden die Öltropfen aus der Frucht gelöst. Diese vermischen sich dann mit den festen und flüssigen Komponenten der gepressten Masse und bilden zusammen die Olivenpaste.

Dieser Prozess dauert nicht länger als 60 Minuten. Durch kontinuierliches Kneten und Mischen bei einer Temperatur zwischen 20° und 27°C kommt es zur Aggregation der Öltropfen, die in der Olivenpaste enthalten sind.

Nach dem Kneten wird die homogenisierte Masse einem horizontalen Zentrifugalextraktor, dem sogenannten Dekanter, zugeführt. Das Olivenöl wird am Schluss vom Vegetationswasser und dem Trester getrennt, d.h. dem festen Teil der Olivenpaste, der übrig bleibt. Durch diese Trennung ist das Olivenöl vollständig extrahiert. Das so gewonnene Olivenöl hat einen sehr rustikalen Geschmack und wird Fruttato Selvaggio (fruchtig wild) genannt. Im Laufe der Zeit und je nach Olivensorte kann es dann intensiv, mittel oder leicht fruchtig werden.

Das Wasser und der Trester aus der Trennphase werden nicht weggeworfen, sondern weiterverarbeitet.

Das Olivenöl wird in Behältern aus Edelstahl gelagert und an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt. Die Abfüllung und Verpackung ist die letzte Phase des 5-Phasen-Prozesses. Mittels Blasmaschine, Dosierpumpenfüllmaschine, Etikettiermaschine und Verschlussmaschine wird das Olivenöl für den Verkauf vorbereitet.

Wie wird Olivenöl produziert?

Um das wertvolle DOP Olivenöl Brisighella zu erhalten, werden die Oliven nach einem 5-Phasen-Prozess (Olivenpressung) verarbeitet.

Im ersten Schritt der Olivenpressung werden Blätter, kleine Äste und Erde mit einer automatischen Saugmaschine entfernt. Danach werden die Oliven mit kaltem Wasser gewaschen.

Die Pressung ist ein mechanischer Prozess, bei dem die Oliven gemahlen werden.

Nachdem das Fruchtfleisch zerquetscht worden ist, werden die Öltropfen aus der Frucht gelöst. Diese vermischen sich dann mit den festen und flüssigen Komponenten der gepressten Masse und bilden zusammen die Olivenpaste.

Dieser Prozess dauert nicht länger als 60 Minuten. Durch kontinuierliches Kneten und Mischen bei einer Temperatur zwischen 20° und 27°C kommt es zur Aggregation der Öltropfen, die in der Olivenpaste enthalten sind.

Nach dem Kneten wird die homogenisierte Masse einem horizontalen Zentrifugalextraktor, dem sogenannten Dekanter, zugeführt. Das Olivenöl wird am Schluss vom Vegetationswasser und dem Trester getrennt, d.h. dem festen Teil der Olivenpaste, der übrig bleibt. Durch diese Trennung ist das Olivenöl vollständig extrahiert. Das so gewonnene Olivenöl hat einen sehr rustikalen Geschmack und wird Fruttato Selvaggio (fruchtig wild) genannt. Im Laufe der Zeit und je nach Olivensorte kann es dann intensiv, mittel oder leicht fruchtig werden.

Das Wasser und der Trester aus der Trennphase werden nicht weggeworfen, sondern weiterverarbeitet.

Das Olivenöl wird in Behältern aus Edelstahl gelagert und an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt. Die Abfüllung und Verpackung ist die letzte Phase des 5-Phasen-Prozesses. Mittels Blasmaschine, Dosierpumpenfüllmaschine, Etikettiermaschine und Verschlussmaschine wird das Olivenöl für den Verkauf vorbereitet.